Mathias Mester


Mathias Mester ist eines der beliebtesten und bekanntesten Gesichter des deutschen Para-Sports. Geboren am 15. September 1986 in Münster feierte Mathias zwischen 2006 und 2021 seine größten sportlichen Erfolge. Insgesamt erzielte der 142,5 cm große Athlet sieben Weltmeister- und vier Europameistertitel. Hinzu kommen 22 Titel als Deutscher Meister und die Paralympics-Silbermedaille im Kugelstoßen.

Wenn Inklusion zur Inklusion wird
Eines der größten persönlichen Anliegen des 35-Jährigen ist es, mehr Aufmerksamkeit auf den paralympischen Sport zu lenken und damit einhergehend Inklusion weiter voranzubringen. „Ich denke, dass wir in Deutschland bei diesem Thema schon auf einem sehr guten Weg sind – aber immer noch in der Mitte stehen. Ich hoffe einfach, dass das Thema Inklusion zur Inklusion wird. Und das ist für mich dann so weit, wenn man gar nicht mehr darüber spricht“, befindet der Leichtathlet, der in Coesfeld zu Hause ist.

Große Reichweite für große Ideen
Mit seinen kreativen Videos, in deren Mittelpunkt der Ex-Profisportler immer wieder seine Körpergröße rückt, begeistert er nicht nur seine mehr als 60.000 Instagram-Follower – fast nebenbei leistet er mit ihnen einen gleichermaßen wichtigen und witzigen Beitrag zur Inklusion. Daneben kennen die Speerwurflegende Millionen von Fernsehzuschauenden als Talkgast und Experten, der aktuelle sportliche Geschehnisse einzuordnen weiß. So war Mathias Mester sowohl im Winter 2018, als auch im Sommer 2021 in die Berichterstattung rund um die Paralympischen Spiele des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD) eingebunden. Seit Mai 2021 ist das Multitalent Hosts des Podcasts „KURZ & KNAPP“. Woche für Woche spricht er hier mit seinen Gästen nicht nur über sportliche Themen. Im August 2021 erschien im Werkstatt Verlag sein erstes Buch „Klein anfangen, groß rauskommen – Mein verrücktes Leben auf 142,5 cm“, in dem er die Leserinnen und Leser auf eine spannende Reise durch seine seit mehr als 15 Jahre währende aktive Sportlerlaufbahn mitnimmt.

Ausgezeichnete Verdienste
„Deutschlands Behindertensportler des Jahres“, „Sportler des Jahres Rheinland-Pfalz“ sind nur zwei der Titel, die die Sportlerpersönlichkeit für ihre außerordentlichen Leistungen erhielt. 2008 überreichte ihm Bundespräsident a. D. Horst Köhler mit dem „Silbernen Lorbeerblatt“ die höchste verliehene sportliche Auszeichnung in der Bundesrepublik Deutschland. Zwei Jahre später wurde Mathias Mester mit dem „Sonderpreis für besondere Leistung“ vom Deutschen Behindertensportverband prämiert.

Botschafter mit Botschaft
Mathias engagiert sich für die Aktion Mensch, Viva con Agua und die Toyota Crowd.

Erfolge

Auszeichnungen

In den Medien

Pressefotos